Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS)

ADHS ist eine Verhaltensstörung, die bei Kindern und Jugendlichen, aber auch bei Erwachsenen auftritt. Wir haben für Sie hier eine Auswahl aus unserem Programm zum Thema bereitgestellt, sowie Tipps, kostenlose Zeitschriftenartikel und interessante Themenbeiträge.

ADHS im Kindes- und Jugendalter

ADHS gilt heute als häufigste psychische Störung bei Kindern und Jugendlichen, weltweit liegt die Häufigkeit bei etwa 5,3 %, in Deutschland bei ca. 4,4 %. Symptome von AHDS sind

  • Unaufmerksamkeit,
  • Hyperaktivität,
  • Impulsivität.

Jungen werden merklich häufiger diagnostiziert als Mädchen. Mindestens in einem Drittel der Fälle ist im Erwachsenenalter noch eine beeinträchtigende ADHS-Symptomatik nachweisbar.
Hat mein Kind ADHS? Wie lässt sich der Alltag besser gestalten, wie kann die Schule besser bewältigt werden? Wie lässt sich ADHS diagnostizieren, wie kann sie behandelt werden und was kann ich selbst tun als betroffene Person, als Elternteil oder Lehrkraft?

Schauen Sie hier unser Video mit Tipps für Lehrer*innen für den Umgang mit Kindern mit ADHS.

Stöbern Sie auch in unseren Literaturempfehlungen zum Thema, vom Erfahrungsbericht bis zu praktischen Ratgebern. Entdecken Sie außerdem unsere Themenwelten.

Themenwelten zu ADHS in der Kindheit

DeutschSchule und Entwicklung

Eine Kindheit mit ADHS

Kilian Chirici hat ADHS. Seine Mutter Daniela hat über ihre Erfahrungen ein Buch geschrieben, das Mut und Hoffnung machen soll.

Mehr erfahren
DeutschSchule und Entwicklung

Den Alltag meistern mit ADHS

Die Selbsthilfe-Arbeitsbücher „Den Alltag meistern mit ADHS“ unterstützen Eltern und Pädagog*innen beim Umgang mit konkreten Verhaltensproblemen.

Mehr erfahren
Schule und EntwicklungGermanDeutsch

ADHS: Selbstkontrolle trainieren und Schulleistungen verbessern

Bessere Selbstkontrolle führt zu besseren Noten. Lesen Sie, wie Kinder sie mit Wenn-Dann-Plänen trainieren können.

Mehr erfahren

ADHS im Erwachsenenalter

Ein beträchtlicher Teil der betroffenen Kinder und Jugendlichen leidet auch noch im Erwachsenenalter unter typischen ADHS-Symptomen und den damit verbundenen Problemen. Es kommt auch vor, dass Personen erst im Erwachsenenalter die Diagnose ADHS erhalten. Was das bedeutet, wie man in Partnerschaften mit ADHS umgehen kann und was für Betroffene hilfreich sein kann, erfahren Sie hier.

Themenwelten zu ADHS im Erwachsenenalter

Mann und Frau Fahrrad ADHS bei Erwachsenen
DeutschWissen und GesellschaftKlinik und Therapie

ADHS – unter der Spitze des Eisbergs

„Ohne Menschen mit ADHS wäre die Welt eintöniger“, sagt Ruth Huggenberger. In ihrem neuen Buch und in diesem Text beleuchtet sie Probleme und Chancen…

Mehr erfahren
DeutschKlinik und Therapie

ADHS im Erwachsenenalter

ADHS bei Erwachsenen ist noch immer relativ unbekannt. Die Homburger ADHS-Skalen für Erwachsene HASE bieten in der Neuauflage aktuelle und…

Mehr erfahren

Kostenlose Zeitschriftenartikel zum Thema

Der Einfluss von Sport auf kognitive Funktionen bei Kindern mit ADHS

von Katrin Lehnert

Dieser Überblicksbeitrag verfolgt das Ziel, den aktuellen Forschungsstand zum Einfluss von sportlichen Aktivitäten auf Kognitionen allgemein und im Besonderen auf EF für Kinder und Jugendliche mit ADHS aufzuzeigen sowie auf einer theoretisch-konzeptionellen Ebene Erklärungsansätze zu liefern.

Selbstkonzept und Schulleistungen von Grundschülern mit ADHS-Symptomen

von Jan-Henning Ehm, Julia Merkt, Caterina Gawrilow und Marcus Hasselhorn

Diese Studie untersucht, ob Kinder mit Symptomen einer Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) ein positiv illusorisches Selbstkonzept bezüglich ihrer Schulleistungen aufzeigen. 

Differenzielle Analysen zum Zusammenhang zwischen Kreativität und ADHS bei Kindern und Jugendlichen

von Sören Lüdeke, Friedrich Linderkamp und Isabelle Cevani

Diese Studie untersucht, ob sich Kinder und Jugendliche mit ADHS hinsichtlich quantitativer und qualitativer Kreativitätsmerkmale von einer Kontrollgruppe unterscheiden. 

Selbstkontrolle in der Schule: Der Zusammenhang von geringer Selbstkontrolle und schlechten Schulleistungen bei Kindern mit ADHS

von Andrea Wirth, Tilman Reinelt, Caterina Gawrilow und Wolfgang A. Rauch

In der vorliegenden Studie wird der Einfluss der Selbstkontrollkapazität auf den Zusammenhang zwischen einer ADHS-Diagnose und Schulleistungen untersucht.

„Die Entwicklung von ADHS-Symptomen und Schulnoten im Verlauf der späten Grundschulzeit“

von Sandra Schmiedeler, Robin Segerer und Wolfgang Schneider

Die vorliegende Studie untersucht den reziproken Zusammenhang von ADHS-Symptomen nach Lehrer*innenurteil und Schulnoten im Fach Deutsch während der dritten und vierten Klassenstufe.