Essattacken stoppen
Das bewährte Programm gegen Binge Eating

Essattacken stoppen

Ein Selbsthilfeprogramm gegen Binge Eating

von Christopher G. Fairburn

Essattacken stoppen

Vor allem in Konflikt- und Stresssituationen, aber auch in andauernden Lebenskrisen neigen viele Menschen zu Essattacken. Hemmungsloses Hineinstopfen, Hineinschlingen von Nahrung, regelrechte «Essorgien» lösen aber keine Probleme, sondern werden zu einem Krankheitsbild, das der Behandlung und Therapie bedarf. Binge Eating Disorder (BED) ist eine Essstörung, die immer noch unterschätzt und oft einfach nicht erkannt wird.
Dieses Selbsthilfeprogramm hat das Ziel, krankhafte Essattacken zu erkennen, zu stoppen und dauerhaft abzuwehren. Es führt zu einem normalen, gesünderen Essverhalten zurück. Im Grundlagenteil wird zunächst das Krankheitsbild der Essattacken definiert: Was ist eine Essattacke? Wer ist davon betroffen? Wodurch werden Essattacken ausgelöst? Wann sind sie ein wirkliches Krankheitsbild? Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es?
Im anschließenden Manualteil lernen Betroffene:

  • Essattacken zu überwinden
  • langfristig zu kontrollieren
  • Rückfälle zu vermeiden
  • gesunde und stabile Essgewohnheiten zu entwickeln.

    Christopher G. Fairburn ist Professor für Psychiatrie an der Universität Oxford. Er ist ein international anerkannter Experte auf dem Gebiet der Ess-Störungen.

  • Ref-ID:A12010_M   P-ID:A12010_M

    Artikel Hinzugefügt