Manual
LJI-2

LJI-2 Leadership Judgement Indicator-2

Deutschsprachige Adaptation des Leadership Judgement Indicator 2 (LJI-2) von Michael Lock und Robert Wheeler

2021

von Aljoscha Neubauer, Sabine Bergner, Jörg Felfe

Bestellhinweis!

Diesen Artikel können Sie exklusiv über www.testzentrale.ch bestellen.

Hier erhalten Sie auch weiterführende detaillierte Fachinformationen.

Exklusiver Vertrieb auf Testzentrale.

Auf www.testzentrale.ch anzeigen
Manual

Der LJI-2 erfasst das bevorzugte Führungsverhalten von Führungspersonen. Der Test enthält 16 komplexe Situationen rund um Führung mit jeweils vier Handlungsalternativen. Damit lässt sich zum einen messen, wie gut eine Führungsperson erkennt, in welchem Ausmass die Mitarbeitenden bei der Entscheidungsfindung einbezogen werden sollen. Zum anderen werden die präferierten Entscheidungsstrategien erfasst. Nutzen Sie den LJI-2, um die Entscheidungs- und Urteilsfähigkeit von Führungskräften zu testen.

Einsatzbereich

Das Verfahren eignet sich zur Personalentwicklung und Personalberatung, insbesondere Führungskräfteentwicklung, Training und Coaching von Führungskräften, Führungskräftebeurteilung und Führungsforschung.

Sprachfassungen

Das Verfahren ist auch in englisch lieferbar (Paper & Pencil, elektronisch).

Inhalt

Der LJI-2 bietet eine innovative Methode, die bevorzugten Entscheidungsstile und die Entscheidungsqualität einer Führungskraft in unterschiedlichen Situationen zu erfassen. Im Sinne eines „Führungssimulators“ werden den Anwenderinnen und Anwendern 16 komplexe Führungssituationen (Szenarien) mit jeweils vier möglichen Handlungsalternativen vorgelegt. Diese sollen auf einer 5-stufigen Ratingskala hinsichtlich ihrer Angemessenheit beurteilt werden.

Das Verfahren misst zum einen, wie gut eine Führungskraft erkennt, in welchem Ausmaß die Mitarbeitenden bei der Entscheidungsfindung mit einbezogen werden sollen (Judgement Scores). Zum anderen werden die bevorzugten Entscheidungsstrategien einer Führungskraft erfasst (Präferenzwerte). Unterschieden werden direktive, konsultative (beratende), einvernehmliche (konsensuale) und delegative Entscheidungs- bzw. Führungsstile. Zusätzlich wird ein zusammenfassender Wert angeführt, der die Entscheidungsqualität einer Führungskraft widerspiegelt. Jeder Führungsstil kann in zwei leicht unterschiedliche Richtungen interpretiert werden: Neu können nun auch diese verschiedenen Ausprägungen der primären Entscheidungs- und Führungsstile, sogenannte Substile, erfasst werden.

Weblink

Sie benötigen die Normdaten? Gerne schalten wir sie Ihnen im HTS frei. Kontaktieren Sie uns dazu telefonisch oder per E-Mail. Sie finden die Kontaktangaben im Fussbereich dieser Seite.

Infoseite


Besuchen Sie unsere Infoseite zum LJI-2 und lernen Sie die Unterschiede zum LJI kennen.

Kund*innen aus der Schweiz


Kund*innen aus Deutschland

Zuverlässigkeit

Die Konsistenzkoeffizienten der Präferenzwerte variieren zwischen α = .71 (konsultativer Stil) und α = .75 (einvernehmlicher Stil) und sind folglich als befriedigend zu betrachten.

Testgültigkeit

Es liegen zahlreiche Befunde zur Konstruktvalidität der Präferenzwerte und Judgement Scores vor. Im Hinblick auf die Präferenzwerte zeigen sich beispielsweise Korrelationen zwischen dem direktiven Stil und der Durchsetzungsfähigkeit (r = .31) sowie dem einvernehmlichen Stil und der individuellen Teamorientierung (r = .26). Die mit dem LJI-2 ermittelten Präferenzen korrelieren mit den korrespondierenden Selbsteinschätzungen: Präferenzen für den konsensualen und delegativen Stil hängen folglich positiv mit transformationaler Führung zusammen, während eine Präferenz für den direktiven Stil negativ mit transformationaler Führung korreliert. In Bezug auf die vier Judgement Scores kann festgehalten werden, dass diese zwischen r = .37 (beratend) und r = .67 (direktiv) mit dem Judgement Score-Gesamtwert korrelieren. Die kriteriumsbezogene Validierung erfolgte unter Berücksichtigung der hierarchischen Position, der Dauer der Führungserfahrung, der Anzahl an Mitarbeitenden und des Einkommens. Insgesamt ergaben sich moderate und plausible Zusammenhänge mit den genannten Validierungskriterien. Einkommen und Judgement Score-Gesamtwert korrelieren z. B. im Banken- und Versicherungsbereich zu .34.

Normen

Die Normierung erfolgte anhand von 485 Führungskräften. Es liegen Normen für die Gesamtstichprobe, getrennt für Frauen und Männer sowie für Führungskräfte mit langjähriger Führungserfahrung (mehr als 5 Jahre) und geringer Führungserfahrung (weniger als 5 Jahre) vor.

Bearbeitungsdauer

Die durchschnittliche Bearbeitungszeit liegt bei ca. 40 Minuten.

Erscheinungshinweis

In Anwendung seit 2021.

Copyright-Jahr

2021

Ref-ID:T_LJI-2_L P-ID:T_LJI-2

Artikel Hinzugefügt