Allgemeine Geschäftsbedingungen

des Bereichs Seminare / Webinare / Webinaraufzeichnungen der Hogrefe Verlag GmbH & Co. KG

Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten sowohl für den Geschäftsverkehr unter Kaufleuten, als auch bei Verträgen zwischen Unternehmer*innen und Verbraucher*innen. Verbraucher*in ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer*in ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

Gegenüber Unternehmern*innen gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen auch für künftige Geschäftsbeziehungen, ohne dass erneut ausdrücklich darauf hingewiesen werden muss. Abweichende Vereinbarungen, insbesondere widersprechende Geschäftsbedingungen der Bestellenden, bedürfen der Zustimmung des Verlages

1. Datenschutz

Wir weisen auf unsere Datenschutzinformation hin. Sie finden diese unter: https://www.hogrefe.com/de/datenschutzerklaerung

2. Schritte zum Vertragsschluss, Anmeldung, Abrufbarkeit des Vertragstextes

Für alle Webinare und Seminare ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Die Webinar- und Seminarankündigungen und Beschreibungen auf unserer Internetseite stellen kein bindendes Angebot unsererseits dar. Der Buchungsweg für Seminare und Webinare ist wie folgt:

(1) Sie wählen einen Termin aus durch Klick auf die Termin-Box.

(2) Gegebenenfalls nehmen Sie anschließend eine Auswahl Ihrer Preiskategorie vor und klicken dann bitte auf „weiter“.

(3) Sie geben dann Ihre Teilnehmer*innendaten in das Formular ein und klicken dann den Button „weiter“ oder fügen eine oder mehrere weitere Person/en für die Teilnahme hinzu.

(4) Dann haben Sie die Gelegenheit Ihre eingegebenen Daten und Auswahl zu prüfen und ggfls. zu korrigieren sowie die Einbeziehung der AGB zu bestätigen. Sie können hier auch bestätigen, dass Sie die Widerrufsbelehrung und unsere Datenschutzhinweise zur Kenntnis genommen haben.

(5) Schließlich können Sie ihre rechtsverbindliche Buchung durch Betätigung des Buttons: „kostenpflichtige Anmeldung“ erklären.

(6) Sie erhalten dann eine automatische Buchungsbestätigung online.

(7) Schließlich erhalten Sie eine Anmeldebestätigung (= Vertragsschluss) von uns per Mail. Mit dieser kommt der Vertrag zwischen uns zustande. Darin enthalten sind auch die wesentliche Vertragsinhalte, also Vertragstext.

3. Preise und Leistungszeitraum

(1) Sämtliche Preise sind Endverbraucher*innenpreise und beinhalten die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer.

(2) Die Zahlung erfolgt nach Rechnungsstellung binnen 30 Tagen. 

(3) Die Dauer der Veranstaltung und des Vertrages ergibt sich aus dem Angebot.

Rücktritt und Kündigung von Seminarbuchungen

(1) Sie können bei der Seminarbuchung jederzeit vom Vertrag zurücktreten. Der Rücktritt ist uns ausdrücklich zu erklären. Wir empfehlen, uns den Rücktritt in Textform zu übermitteln (per E-Mail, Post oder Telefax) an:

Hogrefe Academy
Hogrefe Verlag GmbH & Co. KG
Merkelstraße 3
37085 Göttingen
Fax.: 0551 99950-111
E-Mail: academy@hogrefe.de

(2) Im Falle des Rücktritts steht uns anstelle des vereinbarten Preises eine angemessene Entschädigung für die bis zum Rücktritt getätigten Aufwendungen zu. Diese ist unter Berücksichtigung der gewöhnlich ersparten Aufwendungen pauschaliert:

  1. – 15 % der Teilnahmegebühr bei einem Rücktritt bis 30 Tage vor Seminarbeginn
  2. – 50 % der Teilnahmegebühr bei einem Rücktritt bis 15 Tage vor Seminarbeginn
  3. – 80 % der Teilnahmegebühr ab 14 Tage vor Seminarbeginn

(3) Dabei steht Ihnen stets der Nachweis frei, ein Schaden sei gar nicht oder nur in wesentlich geringerem Umfang als die Pauschale entstanden.

(4) Bei Seminaranmeldungen inkl. Übernachtung/en: Bitte beachten Sie, dass auch Übernachtungen verbindlich gebucht sind. Sollten Sie die Übernachtung/en nicht wahrnehmen können, muss uns dies unverzüglich mitgeteilt werden. Stornierungskosten für gebuchte Übernachtungen fallen nur an, wenn das Hotel das gebuchte Zimmer nicht mehr weiterverkaufen kann.

(5) Sie können jedoch gerne eine Ersatzperson für die gebuchte Leistung benennen. Bei Benennung eines/einer Ersatzteil-nehmers*in fallen keine zusätzlichen Kosten an. Bei Umbuchungen entfällt die Option zur Benennung eines/einer Ersatzteil-nehmers*in.

(6) Nehmen Sie nach Webinar-/Seminarbeginn einzelne Leistungen, die Ihnen ordnungsgemäß angeboten wurden, infolge vorzeitigen Abbruchs oder aus sonstigen zwingenden Gründen nicht in Anspruch, so besteht kein Anspruch auf anteilige Erstattung.

(7) Wir behalten uns den Rücktritt vom Vertrag bis spätestens 14 Tage (Zugang der Rücktrittserklärung bei Ihnen) vor Seminarbeginn und 7 Tage vor Webinarbeginn vor, für den Fall, dass eine im Vorfeld (bei Buchung und in der Veranstaltungsbeschreibung) angegebene Mindestteilnehmer*innenzahl nicht erreicht wird, wenn auf die Anzahl und den Zeitpunkt des spätesten Zugangs einer etwaigen Rücktrittserklärung hingewiesen wurde.

(8) Ebenso behalten wir uns eine Terminänderung oder Absage aus anderen, nicht von uns zu vertretenden Gründen, vor, z. B. bei Erkrankung des/der Referent*in, wenn eine Vertretung durch eine/n ebenso qualifizierte/n Referent*in nicht rechtzeitig möglich ist.

(9) Terminänderungen von Veranstaltungen werden im Internet, sowie den bereits angemeldeten Teilnehmer*innen frühestmöglich persönlich (telefonisch, per E-Mail) oder postalisch bekannt gegeben. Im Falle der Verschiebung eines Veranstaltungstermins ist ein Rücktritt vom Vertrag kostenfrei möglich. Die Rücktrittserklärung muss in Textform erfolgen und ist zu richten an:

Hogrefe Academy
Hogrefe Verlag GmbH & Co. KG
Merkelstraße 3
37085 Göttingen
Fax.: 0551 99950-111
E-Mail: academy@hogrefe.de

(10) Sie erhalten den eingezahlten Seminarpreis unverzüglich zurück. Sollte bereits zu einem früheren Zeitpunkt ersichtlich sein, dass die Mindestteilnehmer*innenzahl nicht erreicht werden kann, werden wir Sie hiervon unverzüglich in Kenntnis setzen.

(11) Wird das Seminar infolge höherer Gewalt, z. B. bei Naturkatastrophen, insbesondere Unwetter, Erdbeben, Überschwemmungen, sowie durch behördliche Maßnahmen oder Sicherheitsrisiken gefährdet oder unmöglich gemacht, können wir die Veranstaltung verschieben, absagen oder vorzeitig abbrechen. Der bezahlte Preis wird abzüglich der von uns bereits gemachten Aufwendungen zurückerstattet. Wir bemühen uns aber, eine möglichst gleichwertige Ersatzleistung oder einen Ausweichtermin anzubieten.

(12) Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen, soweit nicht Nr. 9 etwas anderes bestimmt.

5. Widerrufsrecht und -belehrung

Verbraucher*innen steht ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Gegenüber Unternehmer*innen räumen wir kein freiwilliges Widerrufsrecht ein.

a) Widerrufsbelehrung  

Widerrufsrecht 

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Hogrefe Academy, Hogrefe Verlag GmbH & Co. KG, Merkelstraße 3, D-37085 Göttingen, Telefon: 0551/99950-732, Fax: 0551/99950-111, E-Mail: academy@hogrefe.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.   

Folgen des Widerrufs 

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu diesem Zeitpunkt erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehen Dienstleistungen entspricht.

– Ende der Widerrufsbelehrung – 


b) Erlöschen des Widerrufsrechts  

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn Sie ausdrücklich verlangen und gleichzeitig zustimmen, dass wir mit der in Auftrag gegebenen Dienstleistung vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnen.

 

c) Muster-Widerrufsformular  

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es an uns zurück.)

Hogrefe Academy
Hogrefe Verlag GmbH & Co. KG
Merkelstraße 3
37085 Göttingen
Fax.: 0551/99950-111
E-Mail: academy@hogrefe.de

  • Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
  • Bestellt am (*)/erhalten am (*)
  • Name des/der Verbraucher(s)
  • Anschrift des/der Verbraucher(s)
  • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
  • Datum

_______________

(*) Unzutreffendes streichen.

6. Webinare

(1)  Live-Webinare: Wir schicken Ihnen Ihre persönlichen Zugangsdaten per E-Mail zu. Mit Ihren persönlichen Zugangsdaten können Sie sich kurz vor Beginn des Webinars in den virtuellen Seminarraum einloggen. Sie sind verpflichtet, den Zugang geheim zu halten und diesen Dritten keinesfalls mitzuteilen.

Aufzeichnungen: Zur Ansicht der Webinaraufzeichnungen erhalten Sie entweder einen Link für einen begrenzten Zeitraum oder personalisierte Codes für die Hogrefe interne Mediathek. Sie sind verpflichtet, den Link oder den Code/die Codes geheim zu halten und diese/n Dritten keinesfalls mitzuteilen.

(2) Um teilnehmen zu können, benötigen Sie ein Endgerät mit Internetverbindung mit einer Übertragungsrate von mind. 1 Mbit/s oder höher bzw. 3G (wir empfehlen LAN), Lautsprecher oder Kopfhörer und Mikrofon.

(3) Die aktuellen Systemanforderungen für Ihr Endgerät finden Sie unter: https://edudip.zendesk.com/hc/de/articles/360002725654-Technische-Voraussetzungen

7. Urheberrechte

Sämtliche Seminar/Webinarunterlagen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne vorherige Zustimmung des/der Rechteinhabers*in vervielfältigt, an Dritte weitergegeben oder in sonstiger Weise verbreitet werden.

8. Qualitätssicherung

(1) Unser Anspruch ist es, Ihnen Dienstleistungen zu bieten, wie Sie sie nach unserer Präsentation erwarten können. Sollten Sie dennoch mit einer Dienstleistung nicht zufrieden sein, bitten wir Sie, uns Rückmeldung zu geben. Bitte setzen Sie sich aber auf alle Fälle dann mit uns in Verbindung. So können wir gemeinsam eine Lösung finden.

(2) Beschwerden richten Sie bitte an: Hogrefe Academy, Hogrefe Verlag GmbH & Co. KG, Merkelstraße 3, 37085 Göttingen, Tel. 0551/99950-732, Fax: 0551/99950-111; E-Mail: academy@hogrefe.de 

 

9. Haftungsausschluss

(1) Der Verlag hat für die Wiedergabe aller in den Seminar-/Webinarunterlagen und im Vortrag erläuterten Aspekten und Informationen mit den Referent*innen große Mühe darauf verwandt, diese Angaben genau entsprechend dem Wissensstand bei Fertigstellung der Unterlagen abzudrucken. Referent*innen und Verlag übernehmen infolgedessen keine Verantwortung und keine daraus folgende oder sonstige Haftung, die auf irgendeine Art aus der Benutzung der in den Seminar-/Webinarunterlagen enthaltenen Informationen oder Teilen davon entsteht. Der Haftungsausschluss gilt nicht im Fall vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Handelns.

(2) Für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter*innen oder Erfüllungsgehilf*innen verursacht wurden, haften wir stets unbeschränkt bei

  • Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
  • bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung.
  • bei Garantieversprechen (falls vereinbart).
  • soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.

(3) Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der/
die Vertragspartner*in regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten) durch leichte Fahrlässigkeit von uns, unseren gesetzlichen Vertreter*innen oder Erfüllungsgehilf*innen ist die Haftung der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss.

(4) Im Übrigen sind Ansprüche auf Schadensersatz aus-geschlossen. Wir haften nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

(5) Die Datenkommunikation über das Internet kann nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden. Wir haften insoweit nicht für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit unseres Buchungssystems.

10. Verbraucher*innenstreitbeilegung — Pflichtinformation nach der Verordnung (EU) Nr. 524/2013 des Europäischen Parlaments und Rats

(1) Die Europäische Kommission stellt eine Online-Plattform als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von verbraucherrechtlichen Streitigkeiten zur Verfügung unter: ec.europa.eu/consumers/odr

(2) Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucher*innenschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und grundsätzlich nicht bereit. Für erste Fragen zu einer möglichen Streitschlichtung stehen wir Ihnen zur Verfügung unter: verlag@hogrefe.de

 

11. Schlussbestimmungen

(1) Die Vertragssprache ist Deutsch.

(2) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Zwingende Bestimmungen des Staates, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, bleiben unberührt. Für Verträge, an denen ein/e Verbraucher*in nicht beteiligt ist, ist der Erfüllungsort der Sitz des Unternehmens in Göttingen.

(3) Sofern Sie keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland haben oder nach Vertragsschluss Ihren Wohnsitz ins Aus-land verlegen oder Ihr Wohnsitz zum Zeitpunkt der Klage-erhebung nicht bekannt ist, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten Göttingen, soweit Sie Kaufmann bzw. Kauffrau sind oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts.

(4) Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder den gesetzlichen Regelungen widersprechen, so wird hierdurch der Vertrag im Übrigen nicht berührt. Die unwirksame Bestimmung wird von den Vertragsparteien einvernehmlich durch eine rechtswirksame Bestimmung ersetzt, welche dem wirtschaftlichen Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt. Die vorstehende Regelung gilt entsprechend bei Regelungslücken.