Für andere und sich selbst sorgen

2020 - das Jahr der Pflegenden

M.Sc. Jürgen Georg, zum Jahr der Pflege

Anlässlich des 200. Geburtstags von Florence Nightingale wird weltweit das Jahr der Pflegenden und Hebammen gefeiert. Die Pflege hat gute Gründe zum Feiern. Zum einen ihre Wegbereiterin Florence Nightingale, die maßgeblich zur Berufsentwicklung der Pflege beigetragen hat, die selbst als Rollenmodell einer statistisch versierten Pflegeforscherin gedient hat, die früh die Bedeutung der Hygiene und einer gesundheitsförderlichen Umgebung betont hat und die geklärt hat, dass Pflegefachpersonen mit ihrem Wissen, ihrer Erfahrung, ihrer Haltung und ihrer Menschlichkeit den kleinen Unterschied in der Gesundheitsversorgung ausmachen. Zum anderen hat jede Pflegeperson gute Gründe sich selbst in ihrer Rolle zu feiern. Dort wo sie als gute Pflegefachfrau und guter Pflegefachmann im Dienste der Gemeinschaft steht und „just a nurse“ ist, wie Buresh & Gordon es 2006 so treffend beschrieben haben*.

* Buresh, J. & Gordon, S. (2006). Was Pflegende öffentlich kommunizieren müssen. Bern: Huber.

  • Pflege – Für andere und sich selbst sorgen

    Neuerscheinungen, Neuauflagen und Standards

    • Online ansehen

Just a Nurse

  • I’ m „just a Nurse“, ich mache nur den Unterschied zwischen Leben und Tod.
  • Ich habe nur den geschärften Blick, der medizinischen Fehlern, Komplikationen und anderen Katastrophen vorbeugt.
  • Ich bin nur eine Pflegeforscherin, deren Studien eine bessere, sichere und wirksamere Patientenbetreuung ermöglichen.
  • Ich bin das Alpha und das Omega jedes Gesundheitswesens.
  • Ich schule nur Patientinnen und ihre Familien darin, wie sie ihre Gesundheit erhalten können.
  • Ich arbeite nur in einer Uniklinik und beobachte und begleite dort Patientinnen, die sich an bahnbrechenden Behandlungsversuchen beteiligen.
  • Ich mache nur den Unterschied aus zwischen „Daheim“ und „Pflegeheim“.
  • Ich bin nur eine Dozentin, die zukünftige Generationen von Pflegenden ausbildet.
  • Ich mache nur den Unterschied aus zwischen Sterben in Qualen oder Sterben in Würde und Geborgenheit.

Möchten Sie nicht auch „just a Nurse“ sein?

Der Hogrefe Verlag freut sich, seit über 30 Jahren für Sie Pflegewissen zu entwickeln, aufzubereiten und zu veröffentlichen, und ich freue mich als „just a nursing editor“ dieses Pflegeprogramm mit all unseren Autorinnen und Autoren entwickeln und leiten zu dürfen. Wie wünschen Ihnen viele gute Erkenntnisse mit unserem „Pflege-Geburtstagsprogramm“ auf dieser Webseite.

Unsere Fachzeitschriften zur Pflege

Pflege ist die erste unabhängige wissenschaftliche Zeitschrift für die Gesundheits- und Krankenpflege im deutschen Sprachbereich. Sie trägt zur Entwicklung der Pflegewissenschaft sowie zur Qualität der Pflege in der Praxis bei. Die Zeitschrift versteht sich als umfassendes Forum, in welchem die sich rasch entwickelnden Bereiche der Pflegeforschung, -theorie und -praxis sowie der Ausbildung, des Managements, der Ethik, Geschichte und Politik der Pflege diskutiert werden können.

Zur aktuellen Ausgabe

M.Sc. Jürgen Georg

Möchten Sie nicht auch „just a Nurse“ sein?

Der Hogrefe Verlag freut sich, seit über 30 Jahren für Sie Pflegewissen zu entwickeln, aufzubereiten und zu veröffentlichen, und ich freue mich als „just a nursing editor“ dieses Pflegeprogramm mit all unseren Autorinnen und Autoren entwickeln und leiten zu dürfen. Wie wünschen Ihnen viele gute Erkenntnisse mit unserem „Pflege-Geburtstagsprogramm“ auf dieser Webseite.

Themenwelten

Pflege und Health professionalsGermanDeutsch

Tag der Pflege: Zum 200. Geburtstag von Florence Nightingale

Zitate Nightingales zeigen eindrücklich: Die Zeiten haben sich zwar geändert, viele Anmerkungen der Wegbereiterin der modernen Krankenpflege sind aber…

Mehr erfahren

Unsere Fachzeitschriften zur Pflege: Psychiatrische Pflege

Die Psychiatrische Pflege widmet sich der fachlichen Weiterentwicklung der verschiedensten Handlungsfelder von Pflegenden in der Psychiatrie. Die Inhalte sind stark auf die Pflegepraxis bezogen. Aktuelle und bestmögliche Methoden werden dargestellt und unterstützen die fachlich fundierte Pflege und deren Weiterentwicklung.

Zur aktuellen Ausgabe

Nursing Classifications Database NCDB

Das Werk Pflegediagnosen und Pflegemaßnahmen ist zusammen mit der Pflegeinterventionsklassifikation (NIC) und Pflegeergebnisklassifikation (NOC) Teil unserer Nursing Classifications Database NCDB. Diese Datenbank lässt sich in jedes Krankenhausinformations- oder Pflegedokumentationssystem einbinden und stellt das fundierte Wissen aus diesen drei Werken digital und einfach zugänglich zur Verfügung. Weitere Informationen sowie direkte Kontaktmöglichkeiten finden Sie auf unserer Produkteseite.

Mehr zur NCDB erfahren

Unsere Fachzeitschriften zur Pflege: PADUA

PADUA, die hervorragend eingeführte Fachzeitschrift für Pflegepädagogik, Patientenedukation und -bildung.

Zur aktuellen Ausgabe

Unsere Fachzeitschriften zur Pflege: NOVAcura

Von Profis gemacht – für Profis geschrieben: die NOVAcura ist die Fachzeitschrift der Pflege aus der Schweiz, im Dienste der behinderten, alten und hochaltrigen Menschen, ihrer Angehörigen und den professionellen Pflegenden – und das zehn Mal jährlich. Ambulant oder stationär – theoretisch oder praktisch – fachspezifisch oder allgemein: unsere Autorinnen und Autoren greifen jeden Faden auf und verknüpfen ihn in den Rubriken wie Palliative Care, Pflege zu Hause, Bildung, Dementia Care. Wo rauchen die Köpfe? Wo schlägt das Herz?

Zur aktuellen Ausgabe