DSM-5 Online-Material

Diagnostisches und Statistisches Manual Psychischer Störungen DSM-5®

Deutsche Ausgabe herausgegeben von Peter Falkai und Hans-Ulrich Wittchen,
mitherausgegeben von Manfred Döpfner, Wolfgang Gaebel, Wolfgang Maier, Winfried Rief, Henning Saß und Michael Zaudig

2., korrigierte Auflage 
Göttingen: Hogrefe, 2018
ISBN: 978-3-8017-2803-8

In Entwicklung befindliche Instrumente

Für Forschungszwecke und klinische Evaluation stellt die APA eine Reihe von in Entwicklung befindlichen Instrumenten zur Verfügung, die in Teil III des DSM-5 vorgestellt werden. Diese Erhebungsinstrumente wurden für den Einsatz beim Erstinterview des Patienten sowie zur Überprüfung des Behandlungsverlaufs entwickelt. Sie können gewinnbringend in der Forschung und Evaluation eingesetzt werden, um die klinische Urteilsbildung zu verbessern, sollten aber nicht die alleinige Basis für eine klinische Diagnosestellung bilden.

DSM-5-Syndromübergreifende Erhebung auf Ebene 1 – Selbstbeurteilungsversion für Erwachsene

DSM-5-Syndromübergreifende Erhebung auf Ebene 1 für Kinder (Alter: 6–7) – Fremdbeurteilung durch Eltern/Betreuer

Klinische Beurteilung der Dimensionen psychotischer Symptomschwere

Cultural-Formulation-Interview (CFI)

Cultural-Formulation-Interview (CFI) - Fremdbeurteilungsversion

World Health Organization Disability Assessment Schedule 2.0 (WHODAS 2.0) Verfügbar unter www.who.org

Persönlichkeitsinventare

Persönlichkeitsinventar für DSM-5 (PID-5) – Version für Erwachsene

Persönlichkeitsinventar für DSM-5 – Kurzform (PID-5-BF) – Version für Erwachsene

Persönlichkeitsinventar für DSM-5 – Fremdbeurteilungsversion (PID-5-IRF) – Version für Erwachsene

Erfassung des Schweregrads einer spezifischen Störung bei Erwachsenen

Schweregrad der Agoraphobie – Erwachsene

    Schweregrad der Generalisierten Angststörung – Erwachsene 

      Schweregrad der Panikstörung – Erwachsene

      Schweregrad der Sozialen Angststörung (Sozialen Phobie) – Erwachsene

      Schweregrad der Spezifischen Phobie – Erwachsene

      Schweregrad der Störung mit Trennungsangst – Erwachsene

      Weitere Erhebungsverfahren in englischer Sprache sowie Informationen zum DSM-5 sind verfügbar unter www.psychiatry.org/dsm5

      Erratum

      Auf Seite 814 hat sich ein Übersetzungsfehler eingeschlichen. Bei der kognitiven Domäne „Lernen und Gedächtnis“ muss es in der dritten Spalte unter „Beispiele für die Untersuchung“ anstatt „Langzeitgedächtnis“ „Kurzzeitgedächtnis“ heißen. Wir bitten, dieses Versehen zu entschuldigen. Die korrekte Übersetzung lautet:

      Kurzzeitgedächtnis: Untersucht wird der Prozess der Encodierung neuer Informationen (…). Aspekte des Kurzzeitgedächtnisses, die getestet werden können (…).

      DSM-5-Updates: Offizielle Korrekturen der American Psychiatric Association

      Offizielle Updates (Stand: Oktober 2018) und Korrekturen der APA in Bezug auf das DSM-5 sind in folgender Datei zusammengestellt: