Band 1

Gesundheit und Wohlbefinden im Lehrerberuf

Das Buch beschreibt verständlich aktuelle theoretische Modelle und Forschungsergebnisse und verknüpft dies mit hilfreichen Handlungsimpulsen für Lehrkräfte, Schulleitungen und die schulpsychologische Beratung.

Die Autoren

Prof. Dr. Ute Klusmann

Seit 2013 Professorin für Empirische Bildungsforschung am Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik in Kiel. 

Dipl.-Psych. Natalie Waschke

Tätigkeit als Schulpsychologin und Ausbildung zur Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin.

Bände der Reihe Psychologie im Schulalltag in einem Bücherregal.

Sehr gelungen fand ich die Kombination aus wissenschaftlichen Erkenntnissen und konkreten Tipps für die Schulpraxis.

Nützliche Links

Beispiele für Landesprogramme zur Förderung der Gesundheit:

Auch die Unfallkasse und andere Träger bieten bundeslandabhängig Fortbildungsangebote zum Thema Arbeits- und Gesundheitsschutz an und stellen - wie beispielsweise in Nordrhein-Westfalen - teilweise sogar Schulpreise dafür aus. Es lohnt sich, sich nach den Angeboten im eigenen Bundesland zu erkundigen. 

An der Universität Lüneburg wurde im Auftrag der Deutsche Angestellten Krankenkasse (DAK), des Bundesverbandes der Unfallkassen (BUK) und des Gemeindeunfallversicherungsverbands Westfalen-Lippe (GUVV W-L) das Modellprojekt "Betriebliche Gesundheitsförderung in berufsbildenden Schulen" durchgeführt, in dem Maßnahmen und Strategien der gesundheitsfördernden Organisationsentwicklung entwickelt wurden. 

Das Handbuch bietet einen Überblick, welche Strukturen schulintern geschaffen werden sollten und welche Themenbereiche für eine gesunde Schule relevant sind.