Kinder stark machen

Die psychologische Kinderbuchreihe von Hogrefe

Berenice Acker und Sylvia Vahl auf momsfavoritesandmore.de

Eine wundervolle und sehr empfehlenswerte Reihe, die im Hogrefe Verlag erschienen ist.

Inhalt

Die Angst vor dem Verlust eines nahen Angehörigen. Die Befürchtung, ausgelacht und nicht gemocht zu werden. Die Arbeitslosigkeit der Eltern oder deren psychische Erkrankung. Die übermäßige Angst vor Spinnen. Viele Kinder leiden unter Sorgen, Nöten – und manchmal psychischen Auffälligkeiten. Liebevoll illustriert und auf dem neuesten Stand der Wissenschaft richten sich die Kinderbücher direkt an die Kinder, führen in den jeweiligen Problembereich ein und liefern wertvolle Tipps und Tricks zu deren Bewältigung. Jedes Buch beginnt mit einer Geschichte.

Die Heldin oder der Held hat mit Ängsten und Sorgen zu kämpfen und findet einen Weg, damit umzugehen – um sie am Ende zu überwinden. Danach sind die kleinen Leserinnen und Leser selber am Zug und lernen sich anhand bunter Mitmachseiten besser kennen. Weiter folgen Informationen zu den Belastungen für die Eltern und schließlich weiterführende Adressen und Kontakte.

Zielpublikum

Die neue Reihe richtet sich in erster Linie direkt an Kinder zwischen 6 und 12 Jahren, die selber in einem dieser Bereiche Schwierigkeiten haben, aber auch an ihre Eltern, Angehörigen und Therapeuten.

Die neuen Kinderbücher sind da: jetzt hier entdecken!

Linns Licht

Ein Licht ins Dunkel einer Depression

Viele Kinder leiden an Depression. Im psychologischen Kinderbuch „Linns Licht“ zeigt das Mädchen Linn, wie sich depressive Verstimmungen anfühlen und wie sie es geschafft hat, diese hinter sich zu lassen.

Mehr erfahren

Karli, der kribbelige Kugelfisch

Karlis Weg aus der Wutspirale

Karli streitet viel mit Kindern und auch seinen Eltern. Im psychologischen Kinderbuch „Karli, der kribbelige Kugelfisch“ zeigt er, wie er lernt, seine Wutgefühle zu erkennen und zu steuern.

Mehr erfahren

Kein Samstag ohne rote Grütze

Was sind psychische Erkrankungen?

Kinder und ihre Eltern erfahren im psychologischen Kinderbuch „Kein Samstag ohne rote Grütze“ durch Wim Waschbär und sein Freund Hector, was psychische Erkrankungen sind, woran man diese erkennen kann und wo man sich Hilfe holen kann.

Mehr erfahren

Zum Kuckuck mit den Regeln

Wie du deine Wut bändigen kannst

Kimi rastet oft unkontrolliert aus - die Bestrafungen der Eltern machen Kimi nur noch wütender. Im psychologischen Kinderbuch „Zum Kuckuck mit den Regeln“ zeigt Kimi, wie man diesen Teufelskreis durchbrechen kann.

Mehr erfahren

Weiterhin erhältliche Titel

Kinderbücher für therapeutische Zwecke entwickeln - mit Auszeichnung!

Prof. Dr. Hanna Christiansen vom Fachbereich Psychologie und Prof. Klaus Lomnitzer vom Fachbereich Germanistik und Kunstwissenschaften entwickeln gemeinsam mit Studierenden der Kunst und der Psychologie, psychologische Kinderbücher. Diese Bücher können in der Arbeit mit Kindern, Eltern und Therapeuten eingesetzt werden und sind eine Methode des fachbereichsübergreifenden Lernens.

Der Wettbewerb „Lehre@Philipp" prämiert Projekte, die eine sichtbare Innovation in die Lehre einbringen oder zur Verbreitung von Konzepten beitragen, die sich bereits in der Erprobung befinden. Weitere Kriterien sind unter anderem die Förderung von Motivation und Begeisterung für das Fach, eine gute Verknüpfung von Theorie und Praxis und die Förderung des Dialogs zwischen Lehrenden und Studierenden.

Weitere Kinderbücher und interessante Titel