Diagnostische Kriterien DSM-5

Diagnostische Kriterien DSM-5

Deutsche Ausgabe herausgegeben von Peter Falkai und Hans-Ulrich Wittchen, mitherausgegeben von Manfred Döpfner, Wolfgang Gaebel, Wolfgang Maier, Winfr

von American Psychiatric Association

Buch
eBook
Buch
Diagnostische Kriterien DSM-5
ISBN: 9783801731021
, LXII/471 Seiten
59,95 €
inkl. USt.
merken
eBook
Diagnostische Kriterien DSM-5 (PDF)
ISBN: 9783840931024
, 535 Seiten
52,99 €
inkl. USt.
merken
Diagnostische Kriterien DSM-5

Das DSM-5® ist ein weltweit anerkanntes und etabliertes Klassifikationssystem für psychische Störungen. Das Taschenbuch enthält die diagnostischen Kriterien für alle offiziellen DSM-5-Störungsbilder und ermöglicht so ein schnelles Nachschlagen in der klinischen Praxis.

Dieses Buch richtet sich an:
Fachärzt_innen für Psychiatrie und Psychotherapie, Fachärzt_innen für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Psycholog_innen, Ärztliche und Psychologische Psychotherapeut_innen, Allgemeinärzt_innen, nichtpsychiatrische Fachärzt_innen, Wissenschaftler_innen aus Medizin und Psychologie, Studierende der Psychologie und Medizin, forensische und rechtliche Spezialist_innen, Fachpersonal im beruflichen Rehabilitationssektor sowie Vertreter_innen aus anderen Gesundheitsberufen.

Klappentext:

Die diagnostischen Kriterien des Diagnostischen und Statistischen Manuals Psychischer Störungen (DSM) dienen als Leitlinie für die Diagnosestellung und klinische Beurteilung. Das vorliegende Taschenbuch enthält die diagnostischen Kriterien für alle offiziellen Störungsbilder gemäß der aktuellen Fassung DSM-5.

Neben den Kriterien für die einzelnen Störungsbilder werden die korrespondierenden Codierungsschlüssel nach ICD-10 angegeben. Für viele Störungsbilder werden Subtypen und Zusatzcodierungen, z.B. zum Schweregrad oder Verlauf, aufgeführt, mit deren Hilfe die Spezifität einer Diagnose erhöht werden kann. Das »Kriterienbuch« ermöglicht klinisch tätigen Personen, in ihrer alltäglichen Praxis durch schnelles Nachschlagen das Vorhandensein oder das Fehlen störungsspezifischer Symptome zu überprüfen, und kann so die diagnostische Entscheidungsfindung erleichtern.

Lesen Sie hier einen Artikel zu den Gemeinsamkeiten und Unterschieden von

DSM und ICD

Ref-ID:303102-B P-ID:303102_M

Artikel Hinzugefügt