Lesespiele mit Elfe und Mathis

Lesespiele mit Elfe und Mathis

Computerbasierte Leseförderung für die erste bis vierte Klasse

von Alexandra Lenhard, Wolfgang Lenhard, Petra Küspert

Buch
Buch
Lesespiele mit Elfe und Mathis
ISBN: 9783801732035
3., überarbeitete Auflage 2023, 62 Seiten
89,00 €
inkl. USt.
merken
Lesespiele mit Elfe und Mathis

Nutzen Sie das computerbasierte Förderprogramm, um die Lesefertigkeiten von Grundschulkindern zu verbessern. Die Aufgaben des Trainingsprogramms sind in eine altersgerechte Rahmenhandlung eingebettet, sodass Kinder spielerisch und mit Freude Lesen üben können. Für die 3. Auflage wurde das Programm überarbeitet.

Dieser Band richtet sich an:
Grundschüler, Eltern, Lehrer, Erzieher, Lerntrainer- und therapeuten.

Klappentext:

Die Lesespiele mit Elfe und Mathis sind ein computerbasiertes Förder- und Übungsprogramm zur Verbesserung der Lesefertigkeiten. Es kann bei Grundschulkindern als Ergänzung zum regulären Schriftspracherwerb eingesetzt werden und ist zudem für die außerschulische Förderung und Therapie geeignet.

Die Übungen des Förderprogramms sind in eine altersgemäße Rahmenhandlung eingekleidet, die im Elfenland spielt. Im Spiel begibt sich das Kind mit den beiden Elfenkindern Elfe und Mathis auf eine Geheimmission, um das sagenumwobene Alphabetikon wiederzugewinnen. Das Alphabetikon wurde von Kobolden entwendet und in der Koboldfestung versteckt. Um das Ziel zu erreichen, muss das Kind die verschiedenen Etagen eines Bücherlabyrinths durchwandern und dabei unterschiedliche Aufgaben lösen.

Die Etagen stellen die vier verschiedenen Inhaltsbereiche des Programms dar:
(1)?Laute und Silben:?Buchstaben-Laut-Zuordnung, Segmentierung von Wörtern in Silben, Silbensynthese, Anlauterkennung, Erkennen von Reimen;
(2) Wörter:?Analyse von Wörtern (Aufteilen in Silben, Erkennen des Wortstammes, Erkennen von Wortteilen und Silben in Wörtern), schnelles Dekodieren (Wort-Bild-Zuordnung, schnelle Worterkennung);
(3) Sätze:?Lokale Kohärenzbildung, syntaktisches Parsing und Erkennen von Fehlern auf Satzebene;
(4) Texte und Strategien:?verstehendes Lesen, Erkennen von Lesefehlern.

Jede Etage umfasst fünf verschiedene Übungstypen mit je drei verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Darüber hinaus enthält das Programm editierbare Zusatzübungen für den therapeutischen Einsatz und die informelle Diagnose der Lesefähigkeiten.

Pro Woche sollten ein bis zwei Trainingssitzungen mit einer maximalen Trainingsdauer von 20 Minuten durchgeführt werden (dies entspricht etwa zwei bis vier Übungen). Um das Programm komplett zu durchlaufen, werden mindestens 20 Sitzungen benötigt, bei leistungsschwächeren Kinder entsprechend mehr. Als therapiebegleitendes Übungsmaterial lassen sich die Lesespiele auch über einen längeren Zeitraum anwenden.

Für die 3., überarbeitete Auflage wurde das Programm technisch überarbeitet, insbesondere im Hinblick auf die Datenbankanbindung. Es kann nun mit einer Reihe aktueller Datenbanksysteme verbunden werden. Das Spiel „Wörter reimen“ wurde umgestaltet und vereinfacht, um es besser an die Leseleistungen der Kinder anzupassen. Auch der Import von Ergebnissen aus Lesetests wurde überarbeitet, um aktuelle Verfahren zu berücksichtigen.

Die Klassenlizenz sowie die Netzwerkversion für eine Schule finden Sie hier:

www.testzentrale.de

Ref-ID:303203   P-ID:303203_M

Artikel Hinzugefügt