Traumatherapie in sieben Stufen
Das Werkzeug für erfolgreiche Traumatherapie

Traumatherapie in sieben Stufen

Ein kognitiv-behaviorales Behandlungsmanual (SBK)

von Georg Pieper, David J. Pieper, Johannes Pieper

Buch
eBook
Buch
Traumatherapie in sieben Stufen
ISBN: 9783456860961
2., vollst. überarb. u. erw. Aufl. 2021, 192 Seiten
29,95 €
inkl. USt.
merken
eBook
Traumatherapie in sieben Stufen (PDF & EPUB)
ISBN: 9783456960968
2., vollst. überarb. u. erw. Aufl. 2021, 192 Seiten
26,99 €
inkl. USt.
merken
Traumatherapie in sieben Stufen

Das „Siebenstufige kognitiv-behaviorale Behandlungskonzept (SBK)“ aus dem Psychologie-Fachbuch „Traumatherapie in sieben Stufen“, ermöglicht in einem strukturierten Vorgehen die Bearbeitung und Bewältigung traumatischer Erlebnisse.


Dieses Buch richtet sich an:
Ärztliche und psychologische Trauma(psycho)therapeut_innen, Psychiater_innen, Psycholog_innen, Psychotherapeut_innen.

Klappentext:

Das seit 2008 erfolgreich eingesetzte Behandlungsmanual für Traumafolgestörungen ermöglicht durch ein strukturiertes Vorgehen die Bearbeitung traumatischer Erlebnisse. Die 2., vollständig überarbeitete Neuauflage wurde auf die Behandlung von Patienten und Patientinnen mit Trauma-Typ-II erweitert. Ziel des Buches ist es

  • Psychologischen und ärztlichen Psychotherapeuten und Psychotherapeutinnen ein Werkzeug in die Hand zu geben, um im schwierigen Bereich der Traumatherapie erfolgreich arbeiten zu können.
  • die Motivation der Therapeuten und Therapeutinnen zu stärken, um einfühlsam und konfrontativ mit den Patienten und Patientinnen an der Traumabewältigung zu arbeiten.

Neben der ausführlichen Beschreibung der sieben Interventionsschritte der Traumatherapie enthält das Buch mehrere anschauliche Fallbeispiele. Die posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) und die komplexe PTBS werden auf der Grundlage des neuen ICD-11 definiert. „Traumatherapie in sieben Stufen“ enthält zusätzlich Therapiematerialien als Download, die die Anwendung der verschiedenen Interventionen erleichtern.

Erstautor Georg Pieper ist seit 33 Jahren im Bereich der Traumatherapie tätig und hat eine Vielzahl von praktischen Erfahrungen in verschiedensten Bereichen der Psychotraumatologie gesammelt. Neben Einzeltherapien gehören dazu vor allem Großschadensereignisse (z. B. das Grubenunglück von Borken, 1988, und das ICE-Unglück von Eschede, 1998), oder Ereignisse zielgerichteter Schulgewalt (z. B. der Amoklauf von Erfurt, 2002).

Ref-ID:A17652 P-ID:A17652_M

Artikel Hinzugefügt