DeutschIm FokusHuman Resources

Wirksamkeit von Test-Schulungen der Hogrefe Academy – Eine Masterarbeit

Sind die Schulungen der Hogrefe Academy wirksam? Welche Effekte lassen sich durch ein Prä-Post Design finden? Diese Fragen stellte sich Frau Henrike Schmidtchen im Rahmen Ihrer Masterarbeit an der PFH Göttingen in Kooperation mit dem Hogrefe Verlag. Lesen Sie hier einen Auszug aus den Ergebnissen.

Die vier Forschungsfragen zur Qualitätssicherung

Im Rahmen der Masterarbeit wurden vier Forschungsfragen bearbeitet:

  1. Reaktion: Reagieren die Teilnehmer*innen positiv auf die Trainingsmaßnahme?
  2. Lernen: Ist das Wissen über das geschulte diagnostische Instrument nach der Teilnahme höher als zuvor?
  3. Verhalten: Inwieweit wirkt sich die Hogrefe Testanwenderschulung auf das Verhalten der Teilnehmer*innen aus?
  4. Randbedingungen: Besteht ein Zusammenhang zwischen den Randbedingungen (Motivation, Selbstwirksamkeitserwartung, Unterstützung und zeitliche Ressourcen in der Umsetzung) und den Ebenen: Reaktion, Lernen oder Verhalten?

Evaluationsergebnis: Zufriedene Teilnehmer*innen, mehr Wissen und Sicherheit in der Anwendung

Direkt im Anschluss an die Trainingsmaßnahme reagierten die untersuchten Teilnehmer*innen (N = 88) sehr positiv auf die Schulung (1 = trifft nicht zu, 5 = trifft zu):

  • Zufriedenheit (M = 4.65, SD = 0.60)
  • Nützlichkeit (M = 4.50, SD = 0.75)
  • Umgebung (M = 4.46, SD = 0.74)
  • Inhalt (M = 4.62, SD = 0.69)

Mit Blick auf das Lernen (Forschungsfrage 2) zeigte sich, dass nach der Teilnahme signifikant mehr Wissen über das diagnostische Instrument nachgewiesen werden konnte als zuvor. Es kann also davon ausgegangen werden, dass die Schulungen dazu beigetragen haben, das Wissen über das geschulte Testverfahren zu erhöhen, sodass dieses fachgerecht angewendet werden kann. Weiterhin konnte auch zwei Wochen nach der Schulungsteilnahme kein Abfall des gelernten Wissens festgestellt werden. Die Kunden fühlten sich außerdem im Laufe der Schulung immer sicherer in der Testanwendung (Forschungsfrage 3). Darüber hinaus konnten Zusammenhänge zwischen der Motivation, der Selbstwirksamkeitserwartung, der Unterstützung sowie den zeitlichen Ressourcen mit dem Lernerfolg und dem Verhalten gefunden werden (Forschungsfrage 4). Ob sich das Verhalten der Teilnehmer am Arbeitsplatz jedoch auch längerfristig zugunsten der Schulung verändert hat, bleibt offen und sollte erneut untersucht werden.

Neue Wege des Lernens

Die Wirksamkeit von Präsenzschulungen der Hogrefe Academy konnte in ersten Schritten durch die Masterarbeit nachgewiesen werden. Aufgrund von COVID-19 stellt die Hogrefe Academy zunehmend mehr Online-Schulungen, sogenannte Webinare, zur Verfügung. Ob diese jedoch die gleiche Wirksamkeit wie die in dieser Studie evaluierten face-to-face Schulungen aufweisen, werden zukünftige Evaluationen zeigen.

Lesen Sie hier, wie die Hogrefe Academy auf COVID-19 reagiert.

Henrike Schmidtchen

Nach Ihrem erfolgreich absolvierten Studium der Psychologie (M.Sc.) ist Henrike Schmidtchen seit Oktober 2020 im Rahmen einer Promotionsstelle als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsdatenzentrum des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung in Hannover tätig. Zuvor wirkte Sie als studentische, wissenschaftliche Mitarbeiterin in Forschungsteams der Neurokognition und Forensik mit. 

Literaturnachweis

Quelle: Schmidtchen, H. (2020). Wirksamkeit von Seminaren zu psychologischen Testverfahren – eine Trainingsevaluation im Hogrefe Verlag Göttingen. Masterarbeit an der PFH Göttingen.