Das stille Kind ist das vergessene Kind

Selektiven Mutismus interdisziplinär überwinden

von Franziska Florineth-Baatsch, Nitza Katz-Bernstein, Andrea Muchenberger-Gebauer

Unter Mitarbeit von : Siebke Melfsen, Nina Frunz, Susanne Walitza, Katharina Keller, Thomas Duttwiler, Salome Wyss, Imelda Jeker, Esther Marnelaki-Weber, Maria Caduff, Abi North, Isan Sürmeli, Babette Bürgi Wirth, Ben Furman

Buch
eBook

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um eine Einzellizenz für eine Person handelt.

Für Mehrfachlizenzen kontaktieren Sie uns bitte unter buchvertrieb@hogrefe.de

Buch
Das stille Kind ist das vergessene Kind
ISBN: 9783456863214
1. Aufl. 2024, 264 Seiten
35,00 €
inkl. USt.
merken
eBook

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um eine Einzellizenz für eine Person handelt.

Für Mehrfachlizenzen kontaktieren Sie uns bitte unter buchvertrieb@hogrefe.de

Das stille Kind ist das vergessene Kind (PDF & EPUB)
ISBN: 9783456963211
1. Aufl. 2024, 264 Seiten
30,99 €
inkl. USt.
merken

Die Autor*innen des Fachbuchs „Das stille Kind ist das vergessene Kind“ präsentieren innovative Methoden und Ansätze zur Therapie des selektiven Mutismus, die neben aktuellen Erkenntnissen und Aspekten auf aktuellen Daten aus einer Befragung von Betroffenen, Angehörigen, Lehrpersonen und Therapeutinnen basieren.

Dieses Buch richtet sich an: Logopäd*innen, Sprach- und Sprechtherapeut*innen, Ärzt*innen, Erzieher*innen, Lehrkräfte und Heilpädagog*innen.

Klappentext:

Therapeut*innen der Sprachtherapie-Logopädie und der Psychotherapie stellen in ihrer täglichen Arbeit fest, dass das Störungsbild des selektiven Mutismus immer noch zu wenig bekannt ist oder in seiner Bedeutung für Kinder und Eltern verkannt wird. Das stille, passive und angepasste Verhalten im Unterrichtskontext entspricht nicht dem mitteilsamen, aktiven, oft dominanten Verhalten zu Hause. Das löst große Irritationen aus – auf Seiten der Schule durch das beharrliche Schweigen des Kindes – auf Seiten der Eltern, die ein völlig anderes Kind zu Hause erleben.

Die Autor*innen des Fachbuchs sehen sich in diesem Dreieck und auch in anderen Settings als Mediator*innen für Verständnis und Verstehen dieses Störungsbildes: Neben Fallbeschreibungen präsentieren sie aktuelle Zugänge und innovative Methoden für die Therapie des selektiven Mutismus und geben ihre Erfahrungen und Erkenntnisse aus ihrem Praxisalltag weiter. Nur eine in den Methoden vielfältige, innovative und interdisziplinäre Therapie wird Kinder mit diesem Störungsbild ermutigen, verbal in Intderaktion zu treten.

  • Teil 1: Der innovative Charakter des Buches begründet sich neben aktuellen Erkenntnissen und Aspekten wie z.B. dem Unsafe-Word Modell auch auf den Daten der Ergebnisse einer Befragung von Betroffenen, Angehörigen, Lehrpersonen und Therapeut*innen: Sie sind für alle therapeutischen Berufsgruppen relevant. Zudem werden im Buch drei in der Praxis neu entwickelte Ansätze vorgestellt: Gruppentherapie bei selektivem Mutismus, Beratung unter Berücksichtigung von Elementen aus der Soziokratie 3.0 und ein innovatives Onlinecoaching.

  • Teil 2: Die Fallbeschreibungen und -analysen bilden die verschiedenen methodischen Ansätze ab, unter Berücksichtigung von Aspekten wie Mehrsprachigkeit, Interkulturalita¨t und Migration. Mehrere Beiträge verweisen auf die Besonderheiten des Settings Schule mit kreativen und innovativen Zugängen.

  • Teil 3: In repräsentativen Fallgeschichten der Angehörigen und Betroffenen zeigt sich die Vielfalt der Symptome. Sie betonen die Bedeutung maßgeschneiderter Interventionen.

Ref-ID:A21091   P-ID:A21091_M

Artikel Hinzugefügt