E-DaF, Einzelplatzversion für 1 PC, komplett bestehend aus: Manual und USB-Stick
  • Für den Kauf dieses Artikels müssen Sie einen Nachweis Ihrer Bezugsberechtigung erbringen. Wir akzeptieren den ausgefüllten Antrag auf Bezugsberechtigung oder eine Kopie einer Urkunde (z.B. Abschluss-Urkunden oder Weiterbildungszertifikate), die Sie uns mailen/faxen oder im Checkout hochladen können.
E-DaF

Einstufungstest für Deutsch als Fremdsprache

1. Auflage

von Wolfgang Lenhard, Alexandra Lenhard, Leonie Bender

Bestellhinweis!

Diesen Artikel können Sie exklusiv über www.testzentrale.de bestellen.

Hier erhalten Sie auch weiterführende detaillierte Fachinformationen.

Exklusiver Vertrieb auf Testzentrale.

Auf www.testzentrale.de anzeigen
E-DaF, Einzelplatzversion für 1 PC, komplett bestehend aus: Manual und USB-Stick

Das Testverfahren E-DaF wird bei Erwachsenen und älteren Jugendlichen eingesetzt, die Deutsch als Fremdsprache lernen. Nutzen Sie das ökonomische Verfahren, um das sprachliche Kompetenzniveau in Deutsch zu ermitteln: Der E-DaF erlaubt eine Einstufung des allgemeinen Sprachstandes in Deutsch für die Stufen A1 bis B2 gemäß dem Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GeRS). Für das wissenschaftlich fundierte Verfahren wurden eine sehr gute Messzuverlässigkeit und Validität nachgewiesen.

Einsatzbereich

Der E-DaF wird bei Erwachsenen und älteren Jugendlichen eingesetzt, die Deutsch als Fremdsprache lernen, die Sprache aber noch nicht fließend beherrschen. Der Test richtet sich insbesondere an Personen, die neu in den deutschsprachigen Raum zugezogen sind oder zuziehen möchten. Der E-DaF kann zum Eignungsnachweis für Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen, in der Personalauswahl oder für die Auswahl geeigneter Sprachkurse eingesetzt werden. Er ist als Einzel- oder Gruppentest am Computer oder auf Papier applizierbar.

Inhalt

Der E-DaF ist ein ökonomisches Verfahren zur Erfassung der Deutschkenntnisse für die Kompetenzniveaus A1 bis B2 gemäß dem Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GeRS). Um die deutsche Sprache möglichst vollständig abzudecken, liegt dem Test eine systematische Untergliederung in acht verschiedene, ökologisch valide Inhaltsbereiche (z. B. Alltagsleben, Bildung, Freizeit usw.) zugrunde, welche mit allen wesentlichen Aspekten der deutschen Grammatik rekombiniert werden. Die Sprachkenntnisse werden dabei hauptsächlich über das Leseverständnis erfasst, welches von allen Aspekten der Sprachbeherrschung am zuverlässigsten und validesten gemessen werden kann. Daher lassen sich die Sprachkenntnisse ganzer Gruppen von Testpersonen erheblich kürzer als mit anderen Verfahren, aber trotzdem hochreliabel und -valide erfassen.

Der E-DaF beinhaltet eine Standardform mit 102 Aufgaben und zwei parallele Kurzformen A und B mit jeweils 51 Aufgaben. Jede Aufgabe besteht aus einem schriftlich dargebotenen Satz mit einer oder zwei Lücken, die ergänzt werden müssen. Das Testverfahren kann am Computer oder auf Papier durchgeführt werden. Über die Testsoftware können personalisierte Testhefte in der benötigten Stückzahl automatisch erzeugt und selbst ausgedruckt werden. In jedes personalisierte Testheft werden von der Testsoftware Angaben zur Testung und zur untersuchten Person eingebunden, sodass eine eindeutige Zuordnung zwischen untersuchter Person und Testung (Institution, Datum) einerseits und Testheft andererseits gewährleistet ist.

Die Auswertung erfolgt immer automatisiert über die Testsoftware, eine händische Auswertung ist nicht vorgesehen. Wenn der Test als Papierversion durchgeführt wird, muss für alle Aufgaben in die Software übertragen werden, ob diese richtig oder falsch beantwortet wurden. Die Eingabe dauert pro Testheft etwa 10 Minuten. Das Hauptergebnis des E-DaF besteht in der Ermittlung des Kompetenzniveaus der untersuchten Person gemäß dem GeRS auf Basis der Summe der richtig gelösten Aufgaben. Für die Testpersonen lassen sich Sprachzertifikate erstellen und ausdrucken. Falls auf der Grundlage der Testung ein Sprachzertifikat ausgestellt werden soll, wird der Einsatz der Standardform empfohlen.

Technische Voraussetzungen:
Der E-DaF kann auf handelsüblichen Büro-Rechnern, Laptops oder Convertibles mit einem Windows-Betriebssystem (64Bit) ab Version 10 oder einem macOS-Betriebssystem durchgeführt werden. Der Rechner sollte mindestens über eine Bildschirmdiagonale von 12″ verfügen. Besondere Anforderungen an Prozessor oder Speicherausstattung bestehen nicht. Falls ein Büro-Rechner verwendet wird, dann müssen zusätzlich eine Tastatur und eine Computermaus angeschlossen sein. Lautsprecher oder Kopfhörer werden nicht benötigt. Auch sind für die Durchführung und Auswertung des Tests weder eine Netzwerkanbindung noch ein Zugang zum Internet erforderlich, da die Ergebnisse ausschließlich im Computersystem der Testanwender/-innen verbleiben und auch keine Programmkomponenten nachgeladen werden müssen. Lediglich für die Durchführung notwendiger Updates kann der Zugang zum Internet erforderlich werden.

Zuverlässigkeit

Interne Konsistenz (McDonalds ω): Standardform: ω = .97; Kurzform A: ω = .94; Kurzform B: ω = .95; Paralleltestreliabilität: Korrelation zwischen den Kurzformen A und B: rtt = .94; Expected a Posteriori (EAP/PV): Standardform: EAP = .96; Kurzform A: EAP = .91; Kurzform B: EAP = .92.

Testgültigkeit

Konvergente Validität: rct = .82 (Korrelation mit externer Einstufung des Kompetenzniveaus).

Normen

Die Einstufung gemäß GeRS basiert pro Kompetenzniveau auf den Daten von jeweils mindestens 100 Personen, bei denen die kriteriale Einstufung gemäß GeRS zuvor durch andere Verfahren ermittelt worden war. Die Testsoftware ordnet dem erzielten Ergebnis darüber hinaus automatisch einen Normwert zu (T-Wert mit zugehörigem Konfidenzintervall und Prozentrang), der einen quantitativen Vergleich mit anderen Personen des gleichen Sprachlevels erlaubt. Insgesamt basiert die Normierung auf den Daten von N = 671 Personen.

Bearbeitungsdauer

Die Durchführung ist nicht streng zeitbegrenzt. Die reale Dauer hängt von der Arbeitsgeschwindigkeit der Testpersonen ab. Die Durchführung der Standardform (inkl. Instruktion) dauert etwa 40 bis 60 Minuten. Die Durchführung der Kurzformen A und B (inkl. Instruktion) dauert etwa 20 bis 30 Minuten.

Erscheinungshinweis

In Anwendung seit 2024.

Copyright-Jahr

2024

Ref-ID:64928   P-ID:64927

Artikel Hinzugefügt