Somatoforme Störungen

Somatoforme Störungen

Psychodynamisch-Interpersonelle Therapie (PISO)

Herausgeber: PISO Arbeitskreis PISO

Reihe: Praxis der psychodynamischen Psychotherapie – analytische und tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie - Band 2

Sind Sie bereits Abonnent dieser Buchreihe?
Meine Abos

In Ihrem Kundenkonto können Sie im Bereich "Meine Abos" Ihre bereits bestehenden Abonnements registrieren. Bei Reihen mit reduzierten Abonnenten-Preisen erhalten Sie diese anschließend automatisch im Shop.

Downloads (PDF)

Buch
eBook
Buchreihe
Buch
Somatoforme Störungen
ISBN: 9783801722951
1. Auflage 2012, X/125 Seiten
24,95 €
inkl. USt.
merken
eBook
Somatoforme Störungen (PDF)
ISBN: 9783840922954
1. Auflage 2012, 134 Seiten
21,99 €
inkl. USt.
merken
Buchreihe
Praxis der psychodynamischen Psychotherapie – analytische und tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie
Artikelnummer: BV-PDPPT Psychodynamisch-Interpersonelle Therapie (PISO)
Abrechnung je Ausgabe
Verfügbar als:
Verfügbar als:
Verfügbar als:
Somatoforme Störungen

Körperbeschwerden ohne eindeutigen organischen Befund treten in der Allgemeinbevölkerung sehr häufig auf und stellen eine versorgungsmedizinische Herausforderung dar. Der Band stellt das therapeutische Vorgehen nach der Psychodynamisch-Interpersonellen Therapie bei somatoformen Störungen (PISO) vor. Einführend werden aktuelle Befunde zur Epidemiologie, zu Verlauf und Prognose und zu den einzelnen Störungsbildern, die zur diagnostischen Kategorie der somatoformen Störung gehören, referiert. Nach einer Übersicht über Störungsmodelle und -theorien zur Entstehung der somatoformen Störung und einer ausführlichen Darstellung des diagnostischen Vorgehens werden die Therapieprinzipien und Phasen der PISO-Intervention erläutert.Prinzipien dieser manualisierten Kurzzeittherapie sind u.a. das Entgegen­bringen von Symptomverständnis, die individuelle Klärung interpersoneller Prozesse der Symptomentstehung und -aufrechterhaltung sowie die aktive Einbeziehung des Körpers, z.B. durch Entspannungselemente. In den Therapiephasen wird die Wahrnehmung von Körpersymptomen sowie der Zusammenhang mit Affekten und Beziehungsepisoden geschult. Es werden Strategien für den Umgang mit den Beschwerden entwickelt. Falldarstellungen illustrieren das therapeutische Vorgehen. Abschließend liefert der Band Informationen zur Effektivität des Verfahrens und geht auf Varianten der Durchführung ein. Das Vorgehen eignet sich für das ambulante und stationäre Setting und kann sowohl in der Einzel- als auch in der Gruppentherapie angewandt werden.

Ref-ID: 302295_M P-ID: 302295_M

Artikel Hinzugefügt