Erwerbstätigkeit und Pflege kompetent vereinbaren

work & care - Der Weg zur Vereinbarkeitskompetenz

Erwerbstätigkeit und Angehörigenpflege kompetent vereinbaren

von Iren Bischofberger

Buch
eBook

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um eine Einzellizenz für eine Person handelt.

Für Mehrfachlizenzen kontaktieren Sie uns bitte unter buchvertrieb@hogrefe.de

Buch
work & care - Der Weg zur Vereinbarkeitskompetenz
ISBN: 9783456862620
1. Aufl. 2023, 312 Seiten
40,00 €
inkl. USt.
merken
eBook

Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um eine Einzellizenz für eine Person handelt.

Für Mehrfachlizenzen kontaktieren Sie uns bitte unter buchvertrieb@hogrefe.de

work & care - Der Weg zur Vereinbarkeitskompetenz (PDF & EPUB)
ISBN: 9783456962627
1. Aufl. 2023, 312 Seiten
35,99 €
inkl. USt.
merken
work & care - Der Weg zur Vereinbarkeitskompetenz

Wie können Angehörige erwerbstätig sein und sich auch für pflegebedürftige Nahestehenden engagieren? Das Pflege-Fachbuch „work & care - Der Weg zur Vereinbarkeitskompetenz“ zeigt wie die Erwerbstätigkeit und die Angehörigenpflege kompetent vereinbart werden können.


Dieses Buch richtet sich an:
Pflegefachpersonen, Pflegewissenschaftler_innen, Pflegeleitungen, Gesundheitswissenschaftler_innen, Gesundheitspolitiker_innen, Politikberater_innen, pflegende Angehörige.

Klappentext:

Im Zentrum des Buches stehen Personen, die als Angehörige neben ihrer Erwerbstätigkeit auch Sorgeverantwortung tragen für kranke, beeinträchtigte oder hochaltrige Nahestehende - also "work & care". Dieses Thema gewinnt im deutschsprachigen Raum mehr an Aufmerksamkeit, denn es steht im Schnittfeld zweier knapper Ressourcen - des privaten unbezahlten Sorgepotenzials für Nahestehende einerseits und des Erwerbspotenzials der Angehörigen andererseits.

Die Pflegewissenschaftlerin veranschaulicht das Querschnittthema "work & care" im Spannungsfeld gesellschaftlicher Entwicklungen, insbesondere Alterung, Digitalisierung und Diversität, Trends in der Arbeitswelt und Dynamiken in der Gesundheitsversorgung mit Blick auf Chronifizierung, Medikalisierung und Ambulantisierung. Sie analysiert und klärt Begriffe und Konzepte, fasst die internationale Forschungsliteratur zusammen und beziffert die Zahlen erwerbstätiger Angehöriger, die sowohl vor Ort als auch aus örtlicher Distanz aktiv sind. Auf dieser Wissensgrundlage untersucht die Autorin, welche fachlichen, betrieblichen und politischen Konsequenzen für die Pflegewissenschaft und -praxis sowie die Leistungserbringer und Kostenträger daraus erwachsen. Sie erarbeitet Vorschläge zur Entwicklung von persönlicher, familialer und organisationaler Vereinbarkeitskompetenz auf den Handlungsebenen Auszeit und Regeneration, Wissen und Befähigung, Koordination und Organisation, Austausch und Begleitung. Schließlich bietet sie Handlungsoptionen für die Pflegewissenschaft und beleuchtet das Tätigkeitsfeld der wissenschaftlichen Politikberatung.

Ref-ID:A17511   P-ID:A17511_M

Artikel Hinzugefügt