Test komplett bestehend aus: Manual, 10 Fragebogen Führungskräfte (FIF-SB), 10 Fragebogen Mitarbeitende (FIF-MA), 10 Fragebogen Vorgesetzte (FIF-V), 10 Fragebogen Kolleginnen und Kollegen (FIF-K), 10 Fragebogen Externe (FIF-E), 10 Fragebogen Geteilte Führ
  • Für den Kauf dieses Artikels müssen Sie einen Nachweis Ihrer Bezugsberechtigung erbringen. Wir akzeptieren den ausgefüllten Antrag auf Bezugsberechtigung oder eine Kopie einer Urkunde (z.B. Abschluss-Urkunden oder Weiterbildungszertifikate), die Sie uns mailen/faxen oder im Checkout hochladen können.
FIF 360°

Fragebogen zur Integrativen Führung – 360°

1. Auflage

von Jens Rowold, Ute Poethke

Bestellhinweis!

Diesen Artikel können Sie exklusiv über www.testzentrale.ch bestellen.

Hier erhalten Sie auch weiterführende detaillierte Fachinformationen.

Exklusiver Vertrieb auf Testzentrale.

Auf www.testzentrale.ch anzeigen
Test komplett bestehend aus: Manual, 10 Fragebogen Führungskräfte (FIF-SB), 10 Fragebogen Mitarbeitende (FIF-MA), 10 Fragebogen Vorgesetzte (FIF-V), 10 Fragebogen Kolleginnen und Kollegen (FIF-K), 10 Fragebogen Externe (FIF-E), 10 Fragebogen Geteilte Führ

Mit dem Fragebogen zur Integrativen Führung – 360° erfassen Sie erfolgskritische Führungs- und Kommunikationsstile von Führungskräften. Die sechs Beurteilungsperspektiven erlauben ein echtes 360-Grad-Feedback. Der modulare Aufbau ermöglicht ein besonders zeitökonomisches Vorgehen, da nur die Module bzw. Skalen beurteilt werden, die für die Fragestellung relevant sind. Nutzen Sie den FIF 360° für Ihre Führungskräfteauswahl und -entwicklung.

Einsatzbereich

Erwachsene. Einsatz in der Leistungsbeurteilung, der Personalauswahl und der Personalentwicklung von Führungskräften, bei der Unterstützung des Change Managements und der Entwicklung der Unternehmenskultur sowie in der Führungsforschung.

Inhalt

Der Fragebogen zur Integrativen Führung – 360° (FIF 360°) erfasst Führungs- und Kommunikationsstile von Führungskräften aus insgesamt 6 Beurteilungsperspektiven und ermöglicht so ein echtes 360°-Feedback. Grundlage ist das integrative Führungsmodell, welches auf einer Zusammenstellung von insgesamt 17 leistungsrelevanten Führungs- und Kommunikationsstilen basiert (68 Items). Im Einzelnen beinhaltet es transformationale (Innovation, Team Spirit, Leistungsentwicklung, Individualitätsfokus, Vision, Vorleben), transaktionale (Zielsetzung, Ausnahmemanagement), instrumentelle (Proaktivität, Strategie, Prozessuale Unterstützung, Feedback) und negative (Laissez-Faire und destruktive Führung) Führungsverhaltensweisen sowie Kommunikationsstile (Aufmerksamer Kommunikationsstil, Beeindruckender Kommunikationsstil und Dominanter Kommunikationsstil), die im Fragebogen auf vier Module (A bis D) verteilt sind. Es liegen insgesamt sechs Beurteilungsperspektiven vor mit Fragebögen für: Führungskräfte (FIF-SB), Mitarbeitende (FIF-MA), Vorgesetzte (FIF-V), Kolleginnen und Kollegen (FIF-K), Externe (FIF-E) und die Selbsteinschätzung von Teams in geteilter Führung (FIF-GF).

Die insgesamt sechs Beurteilungsperspektiven ermöglichen ein echtes 360-Grad-Feedback. Da Führungskräfte zunehmend in kurzfristig zusammengesetzten Teams arbeiten, und weil ihr Verhalten die Arbeit von mehreren anderen Gruppen von Beschäftigten in Organisationen (z.B. Kollegen) beeinflusst, ist dieses multiperspektivische Feedback für die Effektivität von Organisationen wichtig. Außerdem ist in Organisation ein Trend zu einem vermehrten Einsatz von sich selbst steuernden („agilen“) Teams zu beobachten. Damit diese Teams sich optimal selbst führen können, bietet ein Feedback durch den FIF-GF, eine Version für geteilte Führung, wichtige Informationen für die jeweiligen Teams.

Die einzelnen FIF-Skalen können in Form von Modulen unabhängig voneinander – und damit im Rahmen von organisationalen Prozessen zeitökonomisch – eingesetzt werden:

  • Modul A: Transformationale und Transaktionale Führung
  • Modul B: Instrumentelle Führung
  • Modul C: Kommunikation
  • Modul D: Negative Führung

Der FIF 360° ist sowohl als Papier-und-Bleistiftform als auch computergestützt über das Hogrefe Testsystem (HTS) verfügbar. Für die Auswertung der Perspektiven FIF-MA und FIF-GF müssen mindestens 3 Beurteilungen zur gleichen Führungskraft vorliegen. Beachten Sie bitte, dass die für den FIF vorgesehenen Gruppenanalysen nur in der Clinical Edition, der HR-Edition und der Full Edition des HTS verfügbar sind.

Zuverlässigkeit

Die Reliabilitätskennwerte (Cronbachs Alpha) weisen folgende Werte auf FIF-SB = .62 < a < .89, FIF-MA = .80 < a < .96, FIF-V = .76 < a < .95, FIF-K = .75 < a < .94, FIF-E = .82 < a < .96, FIF-GF = .81 < a < .96. Zudem konnte eine hohe Beurteilerübereinstimmung der FIF-Skalen mit dem FIF-MA nachgewiesen werden.

Testgültigkeit

Konfirmatorische Faktoranalysen sprechen für die faktorielle Validität der FIF-Skalen (CFI = .90; RMSEA = .045). Die Skaleninterkorrelationen entsprechen denen bisheriger Studien zu inhaltlich ähnlichen Führungs- und Kommunikationskonstrukten. Zusammenhänge mit konstruktähnlichen Verfahren stützen die konvergente Validität. Die diskriminante Validität wird durch die Unabhängigkeit der FIF-Skalen von mehreren demografischen Eigenschaften von Mitarbeitern und Führungskräften bestätigt. Zusammenhänge zwischen den FIF-Skalen und organisational relevanten Kriterien (Arbeitszufriedenheit: rmax = 52., affektives Commitment: rmax = .38, Teamkreativität: rmax = .27, Teamleistung: rmax = .21 und Organizational Citizenship Behavior: rmax = .29) stützen die Kriteriumsvalidität.

Normen

Für alle Perspektiven Normwerte in T-Werten (FIF-SB, N = 308; FIF-MA, N = 794; FIF-V, N = 251; FIF-K, N = 251; FIF-E, N = 436; FIF-GF, N = 425).

Bearbeitungsdauer

Für jede Fragebogenform etwa 15 Minuten.

Erscheinungshinweis

In Anwendung seit 2023

Copyright-Jahr

2023

Ref-ID:63468   P-ID:63467

Artikel Hinzugefügt