Tests und Trends der pädagogisch-psychologischen Diagnostik

Tests und Trends der pädagogisch-psychologischen Diagnostik

herausgegeben von Marcus Hasselhorn, Ulrich Trautwein, Tobias Richter, Claudia Mähler

Buchreihe
Buchreihe
Tests und Trends der pädagogisch-psychologischen Diagnostik
Artikelnummer: BV-TT Ihr Abo-Vorteil: Bei Bestellung dieser Reihe liefern wir Ihnen jeden neuen Band sofort nach Erscheinen zum Einzelpreis. (Wünschen Sie zusätzlich bereits lieferbare Bände, bestellen Sie diese bitte zusätzlich über Ihren Warenkorb.)
Abrechnung je Ausgabe
Band 4
Verfügbar als:
Band 8
Verfügbar als:
Band 12
Verfügbar als:
Band 13
Verfügbar als:
Band 15
Verfügbar als:
Band 16
Verfügbar als:
Band 18
Verfügbar als:
Tests und Trends der pädagogisch-psychologischen Diagnostik

Mit dem Herausgeberwechsel im Jahre 2000 wurde das anerkannte Jahrbuch der pädagogisch-psychologischen Diagnostik neu strukturiert, so dass jeder Band nun die wichtigsten Informationen zu einem aktuellen pädagogisch-psychologischen Thema bündelt. Dabei stehen neben neuen Testverfahren zum jeweiligen Themenkomplex auch grundlagenwissenschaftliche Fassetten und deren diagnostische Implikationen im Vordergrund.

Praktiker finden wertvolle Hinweise zur sicheren Auswahl geeigneter Testverfahren, Wissenschaftler können sich gezielt über neue Trends und Perspektiven informieren.

Die Bände 1 bis 16 sind unter der Reihenbezeichnung „Tests und Trends – Jahrbuch der pädagogisch-psychologischen Diagnostik“ erschienen. Die aktuelle Reihenbezeichnung „Tests und Trends der pädagogisch-psychologischen Diagnostik“ gilt für alle Bände ab Band 17.

Die Herausgeber

Prof. Dr. Markus Hasselhorn
geb. 1957. 1977–1983 Studium der Psychologie und Pädagogik in Göttingen und Heidelberg. 1986 Promotion. 1993 Habilitation. 1993–1997 Professor für Entwicklungspsychologie am Institut für Pädagogische Psychologie und Entwicklungspsychologie der TU Dresden. 1997–2007 Leiter der Abteilung Pädagogische Psychologie und Entwicklungspsychologie am Georg-Elias-Müller Institut für Psychologie der Universität Göttingen.
2007 Professor für Psychologie mit dem Schwerpunkt Bildung und Entwicklung am Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) in Frankfurt/Main. Seit August 2012 Direktor des DIPF.

Prof. Dr. phil. Ulrich Trautwein
geb. 1972. 1992-1999 Studium der Psychologie in Göttingen und Santa Cruz, Californien. 1999 Diplom in Psychologie. 1999-2008 Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin. 2002 Promotion. 2005 Habilitation. 2008 Ernennung zum Honorarprofessor an der Freien Universität Berlin.
Seit 2008 Universitätsprofessor für Empirische Bildungsforschung an der Universität Tübingen.

Prof. Dr. Tobias Richter
geb. 1971. 1992-1998 Studium der Psychologie in Frankfurt am Main. 1998-2003 wissenschaftlicher Mitarbeiter, anschließend wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Allgemeine Psychologie und Kulturpsychologie der Universität zu Köln. 2003 Promotion. 2005-2007 Postdoctoral Fellow am Department of Psychology der Florida State University, USA. 2006 Habilitation. 2007-2010 Vertretung des Lehrstuhls für Allgemeine Psychologie II an der Universität zu Köln. 2010-2016 Professor für Allgemeine Psychologie an der Universität Kassel.
Seit 2016 Professor für Pädagogische Psychologie an der Universität Würzburg.

Prof. Dr. Claudia Mähler
Nach dem Studium der Psychologie begann Claudia Mähler ihre wissenschaftliche Tätigkeit im Bereich Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie an der Universität Göttingen. Sie absolvierte hier ihre Promotion zum Thema Naive Theorien im kindlichen Denken und ihre Habilitation mit dem Schwerpunkt Kognitive Entwicklung von Kindern mit Lernbehinderung. Nach einer Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin in Klientenzentrierter Gesprächspsychotherapie sowie Paar- und Familientherapie leitete sie mehrere Jahre einen Beratungsschwerpunkt für Lernstörungen.
Seit 2008 ist sie Professorin für Pädagogische Psychologie und Diagnostik an der Universität Hildesheim. In Forschung und Lehre beschäftigt sie sich mit Kognitiver Entwicklung im Kindesalter, mit Ursachen von und Interventionen bei Lernstörungen und mit Entwicklungsdiagnostik in der frühen Kindheit. Sie leitet die Lehr- und Forschungsambulanz KiM - Kind im Mittelpunkt.

Bezugsmöglichkeit

Die Bände der Reihe können einzeln oder zur Fortsetzung bestellt werden.
Ihr Vorteil: Direkte und bequeme Lieferung jedes neuen Bandes sofort nach Erscheinen!

]]

Ref-ID:BV-TT P-ID:

Artikel Hinzugefügt