Bindungsstörungen

Bindungsstörungen

von Margarete Bolten,  Christian Günter Schanz,  Monika Equit

Reihe: Leitfaden Kinder- und Jugendpsychotherapie - Band 30

Sind Sie bereits Abonnent dieser Buchreihe?
Meine Abos

In Ihrem Kundenkonto können Sie im Bereich "Meine Abos" Ihre bereits bestehenden Abonnements registrieren. Bei Reihen mit reduzierten Abonnenten-Preisen erhalten Sie diese anschließend automatisch im Shop.

Buch
Buchreihe
Buch
Bindungsstörungen
ISBN: 9783801727321
1. Auflage,
Erscheint August 2021
ca. 24,95 €
inkl. USt.
merken
Buchreihe
Abrechnung je Ausgabe
Band 4
Verfügbar als:
Band 5
Verfügbar als:
Band 6
Verfügbar als:
Band 7
Verfügbar als:
Band 8
Verfügbar als:
Band 9
Verfügbar als:
Band 10
Verfügbar als:
Band 12
Verfügbar als:
Band 13
Verfügbar als:
Band 14
Verfügbar als:
Band 15
Verfügbar als:
Band 16
Verfügbar als:
Band 18
Verfügbar als:
Band 19
Verfügbar als:
Band 20
Verfügbar als:
Band 21
Verfügbar als:
Band 22
Verfügbar als:
Band 23
Verfügbar als:
Band 24
Verfügbar als:
Band 25
Verfügbar als:
Band 26
Verfügbar als:
Band 27
Verfügbar als:
Band 28
Verfügbar als:
Band 29
Verfügbar als:
Bindungsstörungen

Der Leitfaden beinhaltet praxisorientierte Leitlinien für das diagnostische Vorgehen und die therapeutische Behandlung bei Bindungsstörungen im Kindesalter. Dies schließt auch die Verlaufskontrolle und Behandlungsindikation sowie die Elternarbeit und -beratung ein. Materialien und Verfahren unterstützen zudem die Anwendung in der klinischen Praxis.

Dieses Buch richtet sich an:
Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut_innen, Kinder- und Jugendpsychiater_innen, Kinder- und Jugendmediziner_innen, Ärztliche und Psychologische Psychotherapeut_innen, Psychiater_innen, (Sozial-) Pädagog_innen, Erzieher_innen, Sozialarbeiter_innen sowie Mitarbeiter_innen in Familienberatungsstellen.

Klappentext:

Das Konstrukt der Bindungsstörungen umfasst laut den gängigen Klassifikationssystemen eine heterogene Gruppe von Auffälligkeiten der sozialen Funktionen und des Beziehungsverhaltens bei Kindern. Diese entwickeln sich als Folge länger anhaltender vernachlässigender Umgebungsbedingungen, zu denen u.a. Vernachlässigung, Misshandlung oder auch ein häufiger Wechsel der Bezugspersonen gehört. Damit unterscheiden sich die Bindungsstörungen insofern von anderen Störungen, dass bereits in der klassifikatorischen Definition ein ätiologischer Faktor enthalten ist.

Der Leitfaden stellt praxisorientiert das diagnostische und therapeutische Vorgehen bei Bindungsstörungen im Kindesalter dar. Aufbauend auf dem aktuellen Stand der Forschung werden Leitlinien zur Diagnostik, Verlaufskontrolle, Behandlungsindikation und Therapie dieser Störungen formuliert und ihre Umsetzung in die klinische Praxis dargestellt. Durch die Bereitstellung zahlreicher Materialien für den diagnostischen und therapeutischen Prozess, inkl. der Arbeit mit Eltern, sowie unterschiedlicher Fallbeispiele soll die Umsetzung der Leitlinien im klinischen Alltag erleichtert werden.

Entdecken Sie auch den Ratgeber zum Thema:

Ratgeber Bindungsstörungen

Ref-ID:302732_M P-ID:302732_M

Artikel Hinzugefügt