Angehörigenarbeit bei pathologischem Glücksspiel

Angehörigenarbeit bei pathologischem Glücksspiel

Das psychoedukative Entlastungstraining ETAPPE

von Ursula G. Buchner, Annalena Koytek, Tanja Gollrad, Melanie Arnold, Norbert Wodarz

Reihe: Therapeutische Praxis - Band 69

Sind Sie bereits Abonnent dieser Buchreihe?
Meine Abos

In Ihrem Kundenkonto können Sie im Bereich "Meine Abos" Ihre bereits bestehenden Abonnements registrieren. Bei Reihen mit reduzierten Abonnenten-Preisen erhalten Sie diese anschließend automatisch im Shop.

Downloads (PDF)

Buch
eBook
Buchreihe
Buch
Angehörigenarbeit bei pathologischem Glücksspiel
ISBN: 9783801724641
1. Auflage 2013, 76 Seiten
39,95 €
inkl. USt.
merken
eBook
Angehörigenarbeit bei pathologischem Glücksspiel (PDF)
ISBN: 9783840924644
1. Auflage 2013, 192 Seiten
35,99 €
inkl. USt.
merken
Buchreihe
Artikelnummer: BV-TP Das psychoedukative Entlastungstraining ETAPPE
Abrechnung je Ausgabe
Verfügbar als:
Verfügbar als:
Verfügbar als:
Verfügbar als:
Verfügbar als:
Verfügbar als:
Verfügbar als:
Verfügbar als:
Verfügbar als:
Verfügbar als:
Verfügbar als:
Verfügbar als:
Verfügbar als:
Kognitiv- verhaltenstherapeutisches Gruppenprogramm für Jugendliche mit abhängigem Computer- oder Internetgebrauch
Verfügbar als:
SHIFT - Ein Elterntraining für drogenabhängige Mütter und Väter von Kindern zwischen 0 und 8 Jahren
Verfügbar als:
Angehörigenarbeit bei pathologischem Glücksspiel

Glücksspielsucht und problematisches Glücksspielverhalten sind vor allem für die Angehörigen der Betroffenen sehr belastend. Das »Entlastungstraining für Angehörige problematischer und pathologischer Glücksspieler – psychoedukativ (ETAPPE)« ist ein manualisiertes Programm zur Beratung und psychosozialen Begleitung von Angehörigen von Glücksspielsüchtigen. Das Manual stellt zunächst theoretische Grundlagen des pathologischen Glücksspielen und zur Rolle bzw. Belastung der Angehörigen dar. Anschließend wird das Gruppenprogramm ETAPPE ausführlich vorgestellt und die Durchführung praxisnah erläutert.

Zu den Inhalten des Programms gehören zunächst die Aufklärung über das Störungsbild und die Möglichkeiten der Behandlung. Den Angehörigen werden Grundlagen der Stressbewältigung und Kommunikation vermittelt. Anhand von praktischen Übungen werden sie darin unterstützt, eigene Strategien im Umgang mit ihrer belastenden Situation und förderliche Kommunikationsmuster im Umgang mit dem spielenden Angehörigen zu entwickeln. Weitere Themen sind persönliche Grenzen bei der Übernahme von Verantwortung für den Spieler sowie grundlegende Informationen zu Recht und Geld sowie Schulden. Die einzelnen Inhalte können auch in bereits bestehende (Einzel-)Beratungs- und Gruppenangebote integriert werden. Alle Materialien für die Durchführung des Programms stehen, teilweise in Farbe, auf der beiliegenden CD-ROM zur Verfügung.

Mehr zum Thema: Glücksspielsucht im Umfeld

Ref-ID: 302464_M P-ID: 302464_M

Artikel Hinzugefügt